Kitabeitragsfreiheit für alle!

01.08.2018 | Mit dem Beginn des neuen Kitajahres am 1. August schafft Berlin als erstes Bundesland die Kita-Gebühren gänzlich ab!

Damit setzt Berlin bundesweit neue Maßstäbe. Bildung ist somit von der Kita bis zur Hochschule kostenlos. Berlin wird somit zum Vorreiter für mehr Chancengleichheit. „Wir sind stolz darauf, dass die von der SPD geführte Regierung in Berlin als erstes Bundesland gänzlich die Kita-Gebühren abgeschafft hat. Dies stellt auch für viele Familien in Charlottenburg-Wilmersdorf eine wichtige finanzielle Erleichterung dar“, so Ann-Kathrin Biewener, jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Bezirk.

„Die SPD setzt damit ein wichtiges Zeichen. Bildung ist ein Menschenrecht und muss allen kostenlos zugänglich sein. Vor allem die Kitas legen einen wichtigen Grundstein für die Bildung unserer Kinder. Die Kitabeitragsfreiheit darf jedoch nicht zu Lasten der Qualität der Betreuung gehen. Dafür ist ein entsprechend niedriger Betreuungsschlüssel notwendig“, so Biewener weiter.

„Um allen Kindern in unserem Bezirk einen Kitaplatz zur Verfügung stellen zu können, müssen wir im Bezirk schnellstmöglich die Kitaplatzkapazitäten ausbauen. Dafür bedarf es auch kreativer Lösungen, wo Kitaplätze entstehen können, egal ob beim Lückenschluss oder auf ungenutzten Dächern. Wir sehen auch die Notwendigkeit Privatinvestoren bei größeren Bauvorhaben stärker in die Pflicht zunehmen. Unser Ziel ist es, dass es ausreichend qualitativ gute Kitaplätze im Bezirk gibt.“